Degustation "Syrah"

Sponsoren

Die Anfänge des Syrah liegen im Dunkeln. Erste schriftliche Erwähnungen finden sich im 15. Jahrhundert an der Rhône. Höchstwahrscheinlich lässt sich der Syrah auf den Pinot Noir (Grossvater) zurückführen, er hat aber auch andere Verwandtschaftsbeziehungen in der Region Südtirol/ Trentino zu den dortigen Sorten Lagrein, Marzemino und Teroldego. Die Theorie, dass

er ursprünglich aus der iranischen Stadt Shiraz stamme, wird von Forschern heute verworfen. Das ändert jedoch nichts daran, dass die Rebsorte ausserhalb Europas weitestgehend unter der Bezeichung “Shiraz“ bekannt ist.

 

Der Syrah zählt inzwischen weltweit zu den bedeutendsten roten Rebsorten – und zwar sowohl bezüglich Qualität wie Quantität (6 meist angebaute Rebsorte auf der Welt). Er wird meistens sortenrein angebaut, aber auch als Zugabe zu grossen Weinen sehr geschätzt (z.B. Châteuneuf-du-Pape). Es gibt kaum eine andere Spitzenrebe, die in allen bedeutenden (und unbedeutenden) Weinbaugebieten der Welt so grossartige Weine hervorbringt. Das hat mich bewogen, diese von mir sehr geschätzte Rebsorte einmal näher anzusehen und eine De Degustation sortenrein ausgebauter Weine mit Schwerpunkt Europa (Frankreich, Deutschland, Italien und Schweiz), sowie zum Vergleich mit zwei Weinen aus Südamerika und Neuseeland zusammenzustellen. Daher wäre der Titel “Syrah weltweit“ für diese Degustation etwas übertrieben: Die wirklich grossartigen Übersee-Syrah’s aus den USA und Australien sind preislich auf einem Niveau, das mit unseren Degustationen nicht zusammenpasst. Schon die Preise der wirklich guten europäischen Syrah’s sind recht hoch. Und teure, aber banale Allerweltsweine, nur weil sie aus Übersee stammen, werde ich nicht präsentieren.

 

Lassen Sie sich überraschen von der Vielfalt des Syrah - der Freiheit, die er  den Winzern in der Verwirklichung ihres eigenen Weinstiles lässt. Ich freue mich, viele schöne Bouteillen aus meinem Weinkeller mit Ihnen zu teilen.

 

Ich habe vorerst zwei Abende - in maximaler “Corona-Besetzung” von 16 Teilnehmern geplant. Sollte die Nachfrage jedoch gross sein werde ich am 16. und 17. November zwei weitere Abende anbieten.

 



 

Datum: Mittwoch 11. November 2020 -> ausgebucht / Donnerstag 12. November 2020

Beginn um 19.30 Uhr

 

Ort: In unserem Clubkeller an der Junkerngasse 38, 3011 Bern

 

Referentin: Michael Kalenberg

 

Unkostenbeitrag: Fr. 60.- für Clubfreunde / Fr. 75.- für Gäste

 

Anmeldung: Bis spätestens 2. November 2020 können Sie sich ein Ticket kaufen gemäss den Anmelderegeln für Clubanlässe.

  

Tickets


Syrah - 12. November 2020

CHF 60.00

  • verfügbar